Kochkurse - Weil auch Genießen gelernt sein will.

03. 10. 2016 - Drei Gespräche, drei unterschiedliche Konzepte und die große Leidenschaft, das Kochen an den Mann zu bringen.



Was zeichnet einen guten Kochkurs aus? Wir haben mit drei Köchen gesprochen, die alle ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben, gleichzeitig aber sehr unterschiedliche Kochkurse anbieten. In den letzten Jahren fand, insbesondere in punkto Essen, eine Rückbesinnung auf Qualität statt. Slowfood, statt schnellem Fertiggericht, heißt die Devise. Das schlägt sich nicht nur im Catering nieder, sondern greift auch auf Teamevents über, wo sich Kochkurse immer größter Beliebtheit erfreuen. Das neue, wiederentdeckte Ernährungsbewusstsein bringt Menschen nicht nur vor den Tellern, sondern insbesondere auch hinter den Töpfen zusammen, erweitert Horizonte, und schafft eine entspannte Atmosphäre, um sich mal in einem anderen Umfeld kennenzulernen.

Angelika Thiele von der Stuttgarter Kochschule Kochpunkt, vereint in ihren Kochkursen ihre Liebe fürs Kochen mit ihrer Wanderlust. Von der heimischen Maultasche über indische und thailändische Spezialitäten bis zur Gewürzvielfalt Südafrikas – die Schwäbin nimmt ihre Besucher mit um die Welt.

Dina Maier von Küchenzauber stellt Ihre Kunden voll und ganz in den Mittelpunkt. Die liebenswerte Köchin ist stets bemüht, bei ihren Kochevents alle Kundenwünsche zu verwirklichen und stellt jedes Mal nicht nur ihre Erfahrung und eine gute Vorbereitung, sondern auch immer wieder ihr Improvisationstalent unter Beweis.

Mario Furlanello besinnt sich in seiner Kochschule Menufaktur in Frankfurt auf die Prozesse, auf den Ursprung. Hier lernt man das Handwerk hinter der Mahlzeit zu schätzen und zu lieben und gelangt so zu ganz neuen kulinarischen Erfahrungen.

Bei den Kochkursen der Kochschule Kochpunkt in Stuttgart Degerloch steht die Freude am Kochen, der Spaß an der gemeinsamen Arbeit und natürlich der Genuss im Mittelpunkt. Angelika Thiele ist über eine Anmeldung bei „Das perfekte Dinner“ an ihre Profession geraten und hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht – und das merkt man ihr an. „Ich reise viel, sammle überall neue Rezepte und besuche vor allem in Thailand immer wieder Kochkurse“, erzählt Angelika Thiele. So schafft sie sich zum einen herrliche Souvenirs, zum anderen kann Sie diese aber auch mit ihren Kursteilnehmern teilen. Ein kreativer Umgang mit Lebensmitteln, eine große Neugierde, Aufgeschlossenheit und Herzlichkeit zeichnen Angelika Thieles Kochkurse aus. „Man fühlt sich wie zuhause, tauscht sich aus, bei uns herrscht immer eine sehr gelöste Atmosphäre.“
Neben thailändischen, indischen und südafrikanischen Gerichten, besinnt sich die Schwäbin aber auch ihrer Wurzeln und versorgt nicht nur die mobilen Maultaschen-Fahrzeuge von Mauls&More mit dem köstlichen „Herrgottsbscheißerle“, sondern teilt auch dieses Wissen großzügig mit ihren Gästen und Besuchern. Ob Geburtstage, Weihnachtsfeiern oder Firmenevents, bei Angelika Thiele werden Kochkurse zu einem geselligen Miteinander. Auch das Catering für bis zu 200 Personen bestreitet die patente Stuttgarterin mit viel Liebe zum Detail.

Dina Maier kam zum Kochkurs beinahe wie die Jungfrau zum Kinde. Bei dem Denkendorfer Cateringunternehmen Küchenzauber, südlich von Stuttgart, ist der Kunde König und so entsprach die Köchin aus Leidenschaft einem Kundenwunsch nach einem groooooooßen Kochkurs. Seitdem bietet sie, neben „klassischen“ Kochkursen für ca. 25 Teilnehmer, Kochevents für bis zu 100 Teilnehmer an. „Bei einer so großen Teilnehmerzahl muss man natürlich ein wenig umdisponieren“, verrät Dina Maier im Gespräch. „Da bereiten dann zehn die Vorspeise, zehn den Zwischengang, zehn den Hauptgang und zehn das Dessert vor. Einige sind für die Deko und das Eindecken zuständig, andere übernehmen den Service. Für einen entspannten Ausklang übernehmen wir dann den Service beim Dessert.“ beschreibt die Köchin das Großevent.
Letztendlich sind solche großen Veranstaltungen natürlich eher Kochevent als Kochkurs. Das Team von Dina Maier übernimmt hier viel Vorbereitung. Dadurch, dass aber jeder Teilnehmer zu tun hat und aktiv teilnimmt, werden Teamevents und Firmenfeiern aufgelockert, „so verhelfen wir natürlich besonders Firmenfeiern zu einer angenehmen Kurzweiligkeit, einem Austausch untereinander und vielen lustigen Anekdoten und Erinnerungen.“ Für Ihre Kochevents werden Räumlichkeiten entsprechend der Teilnehmerzahl angemietet. Mit Flexibilität und Ideenreichtum passt sich die Schwäbin ihren Kundenwünschen und den Räumlichkeiten im Großraum Stuttgart an.

Auch Mario Furlanellos Weg zur Kochschule ist kein geradliniger. Nach einem Architekturstudium schien die Aussicht auf einen Büroalltag so wenig verlockend, dass auch der sympathische Hobbykoch seine Leidenschaft zum Beruf machte. Da sich Familie und Restaurant nur schwer vereinen lassen, entschieden sich Mario Furlanello und seine Geschäftspartnerin Christiane Fuchs für eine Kochschule im Osten Frankfurts. Diese aber ist ein echtes Herzensprojekt. Bereits der Name Menufaktur lässt erahnen, worum es dem Duo geht – ums Handwerk. Der Weg zum fertigen Essen steht hier im Fokus. „Irgendwann ist das Thema Essen aus dem Alltag in Deutschland verschwunden“, beklagt Mario Furlanello den Verlust kulinarischer Fähigkeiten. „Wir entfernen uns immer mehr vom Ursprung, dabei ist essen etwas so grundlegendes.“
Das Konzept ist dabei, dass sich der Prozess der Zubereitung, ganz deutlich auf den Konsum auswirkt. Eine Portion selbst gemachter Gnocchi mit Tomatensauce ist kein Vergleich zum vielleicht gewohnten Kantinenessen. „Unsere Kunden erhalten durch unsere Kurse eine ganz andere Sicht auf die Arbeit, die hinter selbst einfachen, aber deswegen nicht weniger guten Gerichten steckt. Das führt ganz automatisch zu einer anderen Wertschätzung von Nahrungsmitteln und gutem Essen“, schwärmt Mario Furlanello.
Neben dem Handwerk fließen auch Warenkunde und nicht selten die Geschichten hinter den Gerichten in die Kurse mit ein. Die Menufaktur verlässt man auf jeden Fall mit einem völlig neuen Bezug zum Essen, zum Kochen, zum Genießen.

Ob exotische oder heimische Köstlichkeiten in familiärer Atmosphäre, geschmackvolle Events mit der ganzen Belegschaft oder ein informativer Intensivkurs, der verloren geglaubten Fähigkeiten zu neuem Leben verhilft – Kochkurse sind ganz besondere Events. Zwar ist es das Essen, was die Menschen zusammenbringt, doch in der richtigen Gesellschaft ist auch der Weg dahin ein großer Genuss. Gleichzeitig werden so Fähigkeiten, Leidenschaften, Kniffe und Tricks erworben, die so viel mehr sein können, als eine schöne Erinnerung. Als Incentive oder Teamevent eine besondere Erfahrung, die Teams stärkt, Rollenwechsel ermöglicht, Strukturen aufzubrechen vermag und über den Genuss und die Freude an der Arbeit einen besonderen Zusammenhalt schafft.


Hier geht es zum Eintrag von Küchenzauber, Kochpunkt und Menufaktur.






Kochpunkt Kochkurs

Kochpunkt Kochkurs

Kochpunkt Kochkurs

Kochpunkt Kochkurs

Menufaktur Kochkurs

Menufaktur Kochkurs

Menufaktur Kochkurs

Küchenzauber Kochkurs

Küchenzauber Kochkurs

Küchenzauber Kochkurs


CG Newsletter abonnieren